Es geht nicht um Standards & Erwartungshaltungen // Anna

Jeder kennt es, man scrollt durch Instagram und sieht Menschen, bei denen man sofort das Gefühl entwickelt, dass man selbst weniger schön ist. Doch jeder Mensch ist genau richtig, so wie er ist. Eine Person, der es oft ähnlich erging ist Anna, auch besser bekannt als annafoxdevilswild. Sie hat mir ihre Einstellung zum Thema Selbstliebe geteilt im folgenden Interview:

Hej, kannst du dich kurz vorstellen ?
Ich bin Anna, 27 und komme aus Koblenz. In ein paar Wochen werde ich zum ersten Mal Mama. Seit ca 6 Jahren leide ich unter einer Angst- und Panikstörung und versuche das beste daraus zu machen und trotzdem ein schönes Leben zu leben.

Was bedeutet Selbstliebe für dich?
Für mich bedeutet Selbstliebe, dass man sich jeden Tag in allen möglichen Situationen  ganz ok finden kann. Und das man bemerkt, dass sich nicht alles um Standards und Erwartungshaltungen dreht.

Was magst du am meisten an dir?
Ich persönlich mag meine Offenheit ganz gerne. Dadurch fällt es mir leicht neue Leute kennenzulernen. Außerdem mag ich mein Äußeres sehr. Und sowas zu sagen ist niemals falsch, Girls☝?

Wie hat sich dein Bild, von dir selbst, in den letzten Jahren geändert?
Wenn man es objektiv betrachtet, hat mein Körper sich in den letzten 2 Jahren viel verändert und ich fande mich bisher in allen „Gewichtsklassen“ super. Ich hab gelernt, dass man sich so akzeptieren kann, wie man gerade ist, aber wenn man was ändern möchte, was tun muss.

Was würdest du deinem Teenager-Ich zu dem Thema gerne mit auf den Weg geben?
“Stress dich nicht! Du musst nicht aussehen, wie jedes zweite Mädchen in deiner Schule. Du bist toll so, wie du bist. Und seine Meinung zu äußern ist nie falsch. Probier dich aus, sei wie du sein möchtest.“

Wie viel Einfluss haben soziale Medien wie Instagram & Co. auf dein Selbstbild?
Jeder, der sagt, dass ihn manche Posts auf Social Media Kanälen nicht kurz zum nachdenken anregen oder sogar evtl beeinflussen, der lügt. Wir erwischen uns bestimmt alle ab und an dabei, wie wir kurzzeitig alle unsere Prinzipien über den Haufen werfen und uns denken: „Ach, würd ich doch einmal in eine Größe 36 passen.“ Oder: „Oh, so bisschen weniger Bauch wäre schön ganz nice!“ Aber dann müssen wir uns kurz besinnen, uns selbst umarmen und uns denken: „ Alles Bullshit, ich bin toll, so wie ich bin??“

Was hilft dir dabei, dich mehr zu akzeptieren und zu lieben?
Viele inspirierende Accounts auf Instagram helfen mir zu mir selbst zu finden. Es gibt ganz ganz tolle Frauen (aber auch Männer), die einen Selbstliebe näher bringen und super schöne Zeilen darüber verfassen. 

Haben dir deine Tattoos geholfen, dich mehr zu lieben oder haben sie allgemein einen Einfluss auf dein Selbstbild?
Ich finde mich mit Tattoos einfach total schön und sie gehören zu mir. Einen Einfluss haben sie daher bestimmt auf mein Selbstbild (wenn auch vielleicht unbewusst).

Möchtest du noch irgendwas loswerden oder den Lesern mit auf den Weg geben?
„Lass dich nicht unterkriegen. Sei frech und wild und wunderbar“ – Astrid Lindgren

Vielen Dank an Anna für das Interview! Wenn ihr mehr von dieser wundervollen Frau lesen und sehen wollt, schaut doch mal auf ihrem Instagram Account vorbei.

Alle Bilder in diesem Post stammen von Annas Instagram Account.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.